[membership_breadcrumbs style=“4″]
[op_liveeditor_element data-style=””]

[/op_liveeditor_element]

[op_liveeditor_element data-style=””][text_block style=”undefined” align=”left”]▶️Die Chromatische Aberrationen (auch Farbsäume genannt) sind – vereinfacht gesagt- Verfärbungen, die auf deinem Foto sichtbar werden. Du erkennst diese Fehler an farbigen Rändern bei Umrissen (z.B. zwischen einem dunklen Motiv und einem hellen Hintergrund). Die Farbränder sind meist blau bis violett, können aber auch grün, gelb und rot sein.⁣[/text_block][/op_liveeditor_element]
[op_liveeditor_element data-style=””]

[/op_liveeditor_element]

[op_liveeditor_element data-style=””][text_block style=”style_1.png” align=”left”]▶️Der Begriff setzt sich aus dem griechischen „Chroma“ (Farbe) und dem lateinischen „Aberare“ (abschweifen) zusammen. In der Fotografie wird der Begriff häufig mit CA abgekürzt.⁣

▶️Hervorgerufen wird dieser Effekt durch einen Abbildungsfehler optischer Linsen im Objektiv. Je nach Qualität der verbauten Linsen und der Wahl unterschiedlicher Blendenwerte kommt dieser Fehler mehr oder weniger zum Vorschein.⁣
⁣⁣
▶️ Du kannst die CA´s vermeiden/reduzieren in dem du dein Objektiv etwas abblendest (eine kleinere Blendenöffnung wählst). Allerdings schränkt das auch ein wenig deine Kreativität ein. Daher würde ich mir beim Fotografieren keine Gedanken über CA´s machen. Du kannst die CA´s nachträglich mit den gängisten Bildbearbeitungsprogrammen entfernen.. ich nutze dazu LIGHTROOM (da gibt es ein Kästchen, das du lediglich anhaken musst) und schon sind die CA´s Geschichte…⁣[/text_block][/op_liveeditor_element]
[op_liveeditor_elements][/op_liveeditor_elements]